Sprulde United siegt in KW

Am dritten Wochenende in Folge machten wir uns am 12. Mai 2018 erneut zu einer Regatta auf. Dieses Mal gingen wir als mittlerweile bekannte Renngemeinschaft mit den Spreepoint Dragons mit zwei Booten, Sprulde United I und Sprulde United II, beim 18. Drachenbootcup in Königs Wusterhausen an den Start.

In den beiden Vorläufen konnten beide Boote gute Zeiten einfahren, wobei sich Sprulde United I etwas abhob und sich somit für das A-Finale des Kaden Küchen Highspeed Cups qualifizierte. Mit einem starken letzten Rennen sicherte sich Boot I schließlich den 1. Platz mit einer Zeit von 01:02.777. Sprulde United II erreichte dann mit einer Zeit von 01:07.510 den 4. Platz im A-Finale des Redo XXL Fit & Fun-Cups.

Auch auf der 1000 m-Stecke, die wir nur mit einem Boot bestritten, holten wir uns mit einer Zeit von 04:13.385 den 1. Platz.

Bilder vom Event findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Sprulde United Königs Wusterhausen
Sprulde United beim Drachenbootcup in Königs Wusterhausen 2018 (Bild: Spreepoint Dragons)

 

3. Platz beim Drachenbootrennen auf dem Ruppiner See

Sprulde United in Neuruppin 2018

Als Sprulde United, zusammen mit den Spreepoint Dragons, waren wir am 5. Mai 2018 beim diesjährigen Mai- und Hafenfest in Neuruppin dabei. Zum ersten Mal als Renngemeinschaft bei diesem Event dabei, qualifizierten wir uns nach zwei guten Zeitläufen für das A-Finale und erreichten nach einem umstrittenen Rennen den 3. Platz in der Gesamtwertung.

Glückwunsch an die Sieger und Zweitplatzierten.

Mehr Bilder gibt’s auf unserer Facebook-Seite.

Unser erster Lauf auf Bahn 1:

Unser Finallauf auf Bahn 5:

 

 

Zu Gast in Köpenick

Am Samstag, 28.04.2018, reisten wir mit zwei Booten im Gepäck zur Heimregatta unserer Sportfreunde aus Berlin, den Spreepoint Dragons. Der Köpenicker Drachenboot-Frühjahrs-Cup, der in diesem Jahr bereits einen Monat eher stattfand, war für uns der Saisonauftakt auf der Kurzstrecke.

Obwohl wir unsere Leistung vom ersten in den zweiten Vorlauf steigern konnten, reichten unsere Rennzeiten nicht aus, um ganz vorne mitzufahren. Wir zogen, wie im vergangenen Jahr, ins B-Finale ein, in dem wir dann dritter wurden. Insgesamt belegten wir damit den 9. Platz von insgesamt 22 Teams im Fun- und Sport Mixed.

Auch auf der 1000 m-Strecke konnten wir unser Vorjahresergebnis bestätigen und sicherten uns einen soliden 7. Platz.

Den Spreepoint Dragons gilt ein großes Dankschön für die tolle Organisation sowie die tatkräftige Unterstützung im Boot.

 

12 km-Langstreckenregatta in Rüdersdorf bei Berlin

Am 7.4. ging es zusammen mit den Spreepoint Dragons zur ersten Langstreckenregatta des Jahres nach Rüdersdorf bei Berlin, die anstelle der Regatta in Blossin stattfand. Über eine Strecke von insgesamt 12 km gingen acht Teams an den Start. Es galt drei Runden á 4 km auf dem Kalksee zu überwinden. Trotz der starken Konkurrenz und der Tatsache, dass unser Boot „Sprulde United“ nur 16 Paddler zählte, waren alle hochmotiviert und bereit, sich über die Distanz zu quälen.

Der Start verlief reibungslos – mit langen kräftigen Schlägen ging es vorwärts. Unseren vollbesetzten Verfolgern machten wir es nicht leicht. In der ersten Runde konnten wir – auch Dank einer super Leistung unseres Steuermannes Andreas – unter 20 min bleiben. Leider konnten wir in den nächsten beiden Runden nicht wieder an diese Zeit herankommen und belegten mit einer Gesamtzeit von 01:02:32 den 7. Platz in diesem Rennen.

Das war der 10. Dessauer Drachenboot-Indoorcup

Am 3. März 2018 fand bereits zum zehnten Mal der Dessauer Drachenboot-Indoorcup statt. Im Vorfeld waren noch vor offiziellem Meldeschluss alle Startplätze vergeben worden. Insgesamt machten sich dann 34 Mannschaften bei eisigen Temperaturen im zweistelligen Minusbereich auf den Weg in die Südschwimmhalle.

Neben alten bekannten Teams, die uns schon so viele Jahre die Treue halten, durften wir auch jede Menge neue Gesichter begrüßen, zum Beispiel die Waldameisen aus Bad Düben sowie Die Frösche und die Klaunfisch-Gäng aus Dessau. Manche Paddler dieser Teams hatten bis dato noch nie in einem Drachenboot gesessen oder gepaddelt.

Im Fun-Bereich dominierten auch dieses Jahr die Dessauer Teams. Die Klasse Fun Open wurde sogar als Lokalderby zwischen dem Bahn-Werksteam DB Dragon Train, den Datenpiraten und den tollen Stromschnellen ausgetragen. Ähnlich sah es in der Fun Women-Klasse aus – hier paddelten fast ausschließlich Damen aus Dessau um die Wette.

Die ersten Vorläufe liefen teilweise so schnell ab, dass wir dem Rennplan von Beginn an voraus waren. Je näher es an die Finalrennen ging, desto länger und härter wurde gekämpft. In beiden Startklassen wurde sich nichts geschenkt.

Im Fun Mixed waren, wie auch 2017, die Strandpiraten aus Gera wieder nicht zu schlagen – dicht gefolgt von den Stromschnellen und den Datenpiraten. Die Newcomer Waldameisen schafften es auf Anhieb auf Platz 4 in dieser Klasse.

Im Sport schafften es die Borussen Drachen und die Spreepoint Dragons in allen Kategorien aufs Treppchen. Die Sonntagsfahrer konnten den Sieg im Sport Open an die Goitzsche holen. Im Sport Mixed holten sich die Spreepoint Dragons den 1. Platz, nachdem sie 2017 nur Platz 6 in dieser Klasse erringen konnten. Bei den Frauenbooten im Sport verwies das Team Ostblock den Vorjahressieger, die Borussen Women Fighters, auf den 2. Platz.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, Helfern sowie unseren Sponsoren, den Stadtwerken Dessau und Porta. Ein besonderer Dank gilt Winni, der einfach die unverwechselbare Stimme dieses Events ist, und unseren Sportfreunden aus Berlin, den Spreepoint Dragons, für ihre tatkräftige Unterstützung.

Es ist immer wieder eine Freude diese Veranstaltung für alle Paddel-Fans und –Sportler auszurichten. Ihr seid spitze! Bis 2019!

Alle Fotos zur Veranstaltung findet ihr hier.

DSC_0508

Alle Platzierungen:

Sport Open

  1. Sonntagsfahrer
  2. Borussen Drachen
  3. Spreepoint Dragons
  4. HEALTH Angels

Sport Mixed

  1. Spreepoint Dragons
  2. Sonntagsfahrer 1
  3. Borussen Drachen
  4. Sonntagsfahrer 2
  5. Geiseltaler Searunners
  6. MEDATTACK

Sport Women

  1. Ostblock
  2. Borussen Women Fighters
  3. Spreepoint Dragons
  4. Sonntagsfahrer
  5. Geiseltaler Searunners

Fun Open

  1. DB Dragon Train
  2. Datenpiraten
  3. Die tollen Stromschnellen

Fun Mixed

  1. Strandpiraten Gera
  2. Die Stromschnellen
  3. Datenpiraten
  4. Waldameisen
  5. Diakonie
  6. DB Dragon Train
  7. Crazy Eskimo
  8. Die Frösche
  9. Rückwärtsfahrer

Fun Women

  1. Die schönen Stromschnellen
  2. DB Dragon Train
  3. K&S Seniorenresidenz 1
  4. Datenpiraten
  5. Klaunfisch-Gäng
  6. Sweet Roses
  7. K&S Seniorenresidenz 2
  8. Diakonie

 

Erster Wettkampf – erster Pokal des Jahres

Den ersten Wettkampf des Jahres 2018 bestritten wir am Samstag, 20. Januar, beim 9. ASC-Indoor-Drachenbootcup in Brandenburg an der Havel. Mit Teams aus Deutschland, Polen und Tschechien gingen  wir als Renngemeinschaft „Sprulde United“, zusammen mit den Spreepoint Dragons, an den Start im Marienbad.

Die Vorläufe liefen gut für uns. Obwohl wir dann in den Finals leider etwas hinter unseren Möglichkeiten blieben und nicht alles abrufen konnten, reichte es am Ende für einen Treppchenplatz. Mit einem 3. Platz im Gepäck reisten wir zufrieden ab.

Ein toller Saisonauftakt!

Sprulde United Indoorcup Brandenburg
Sprulde United  beim Indoorcup Brandenburg

One Hour of Power – 11 km auf der Bleilochtalsperre

DSC_0241.JPG
Sprulde United

One Hour of Power liegt nach diesem Wochenende hinter uns. Als Renngemeinschaft „Sprulde United“ stellten wir uns gemeinsam mit den Spreepoint Dragons aus Berlin der 9. Drachenboot-Langstreckenregatta auf der Bleilochtalsperre in Saalburg. Aus dem zweiten Block gestartet, konnten wir schon einige Gegner in der ersten Kurve hinter uns lassen. Danach arbeiteten wir uns sukzessive über die Renndistanz von 11 km an die erste Gruppe heran. Am Ende landeten wir mit einer Zeit von 56:19 min auf dem 6. Platz – ein Ergebnis, auf das wir stolz sein können. Mit 11 Frauen und insgesamt nur 19 Paddlern an Bord hat unser Team eine gute Leistung abrufen können.

Danke an den Jenaer Kanu und Ruderverein e.V. für die Organisation. Wir freuen uns schon auf die Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr.

 

 

Deutsche Meisterschaften in Brandenburg auf dem Beetzsee vom 15. – 17.9. 2017

IMG-20170916-WA0010
Sprulde United

Endlich…nach monatelanger Vorbereitung war es soweit. Wieder gemeinsam mit den Spreepoint Dragons starteten wir unter dem Namen „Sprulde United“ im Großboot Premier mixed über 200, 500 und 2000 m.

Die Rennen liefen optimal. Wir qualifizierten uns jeweils für die Finale über 200 und 500 m und erreichten in beiden Rennen den 5. Platz. Auch das Rennen über 2000 m konnte sich sehen lassen. Als letztes gestartetes Boot im letzten Rennen der Deutschen Meisterschaften konnten wir von 12 gestarteten Booten den 9. Platz erringen. Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Besser konnte das Wochenende kaum laufen. Auch das Wetter meinte es gut mit uns. Wenig Wind, kaum Regen und am Sonntag sogar strahlender Sonnenschein steigerte unsere Freude über das gelungene Wochenende.

Sahnehäubchen des guten Abschneidens bei der DM ist unsere Qualifizierung für 11. IDBF Club Crew Weltmeisterschaften in Szeged (Ungarn) vom 17. – 22.07. 2018.

Ein großes Dankeschön wieder an alle Teilnehmer und Daumendrücker.

Mehr Fotos von der DM 2017 findet ihr hier.

 

Dessauer Fun- und Firmencup 2017: Dragon One begeht 10-jähriges Jubiläum am Kühnauer See

DSC_0094
Viele knappe Rennen bestimmten den zehnten Dessauer Fun- und Firmencup.

Am Samstag, 19. August 2017, fand der Dessauer Fun- und Firmencup bereits zum zehnten Mal statt. Zu diesem besonderen Jubiläum luden wir Drachenbootteams aus dem Fun- und Breitensport ins Naturbad Kühnauer See in Dessau-Roßlau ein.

Bei hervorragendem Wetter bestritten insgesamt 13 Teams auf zwei Distanzen den Wettkampf. Neben altbekannten Mannschaften nahmen gleich fünf Teams zum ersten Mal teil: Sweet Roses, Free Willy, Merz Viking, Team Paddel-Lapapp, und die Schallwellen. Zwar konnten sich die „alten Hasen“, wie die Wittenberger Schlossdrachen, auf den vorderen Plätzen behaupten, aber auch die Newcomer zeigten, dass sie nicht zu unterschätzen sind. So fuhren zum Beispiel die Schallwellen, ein Team das von Angehörigen des Anhaltischen Theaters gestellt wurde, gleich bei ihrer Premiere ins A-Finale ein und mussten sich auf der 200 m-Strecke nur dem Waldeser Carneval Club geschlagen geben, dessen Mitglieder mit ihren bunten Kostümen und bester Stimmung mittlerweile ein fester Bestandteil dieses Sommer-Cups geworden sind.

Für diese Leistung wurden die Schallenwellen mit einem Sonderpreis geehrt – dem neuen Wanderpokal für den Aufsteiger des Cups, der von der Stadt Dessau gestiftet und in diesem Jahr von Jens Krause, Beigeordneter für Gesundheit, Soziales und Bildung, überreicht wurde.

Dass viele Teams fleißig trainiert hatten, zeigte sich in der Leistungsdichte in den Vorläufen. Viele knappe Rennentscheidungen führten dazu, dass zahlreiche Stechen ausgetragen werden mussten, bevor es in die Finals ging. Einen harten Kampf um die Träppchenplätze lieferten sich beispielsweise die Dessauer Teams, Die Stromschnellen und die Datenpiraten. Die Paddler vom DB Dragon Train, die in diesem Jahr beim Indoor-Cup in Dessau die Nase vorne hatten, schafften es auch auf dem sich im Fun Sport den zweiten Platz zu sichern und auf 500 m Bronze zu erreichen.

Auch auf der 500 m-Strecke zeigte sich, dass das die Teams leistungsmäßig oft sehr nah beieinander lagen. So entschieden teilweise einige Zehntel über die Platzierung.

Wie jedes Jahr sorgte Winni als Moderator und DJ für beste Unterhaltung. Ein dickes Dankeschön dafür.

Ein besonderer Dank gilt auch den Spreepoint Dragons, unseren treuen Sportfreunden aus Berlin, die uns jedes Jahr wieder tatkräftig zur Seite stehen.

Ganz herzlich möchten wir uns ebenfalls bei unseren Sponsoren, dem Möbelhaus Porta, den DVV Stadtwerken Dessau und der Bäckerei und Konditorei Meiling bedanken.

Mit großer Freude nahmen wir eine eigens zum Jubiläum angefertigte Schiefertafel vom Vorsitzenden des Waldeser Carneval Clubs entgegen, mit der uns der Club für die Organisation der Veranstaltung dankt. Es ist schön zu sehen, dass unsere Arbeit geschätzt wird.

Mit Stolz blicken wir zurück auf 10 Jahre Fun- und Firmencup am Kühnauer See und freuen uns auf die nächsten 10.

Die Platzierungen im Einzelnen:

200 m Fun Mixed

  1. Waldeser Carneval Club
  2. Schallwellen
  3. MediClin Herzzentrum Coswig
  4. Free Willy
  5. Team Paddel-Lapapp
  6. K&S Seniorenresidenz
  7. Sweet Roses

200 m Fun Sport Mixed

  1. Wittenberger Schlossdrachen
  2. DB Dragon Train
  3. Die Stromschnellen
  4. Datenpiraten
  5. Merz Viking
  6. City Dragon

500 m

  1. Wittenberger Schlossdrachen 2:47,79
  2. Datenpiraten 2:49,89
  3. DB Dragon Train 2:54,09
  4. Die Stromschnellen 2:54,41
  5. Waldeser Carneval Club 3:00,34
  6. City Dragon 3:04,02
  7. Merz Viking 3:04,42
  8. TeamPaddel-Lapapp 3:06,25
  9. K&S Seniorenresidenz             3:07,48
  10. Schallwellen 3:13,30
  11. MediClin Herzzentum Coswig 3:18,50
  12. Free Willy 3:24,90
  13. Sweet Roses 3:30,09

 

 

 

14. Köriser Drachenbootrennen

Am 12. August ging es für unser Team zum jährlichen Drachenbootrennen in Klein Köris. Zusammen mit den Spreepoint Dragons gingen wir als Renngemeinschaft „Sprulde“ (Eine Kombination aus Spree und Mulde, wo unsere Teams beheimatet sind) im Mixed-Bereich an den Start und konnten hier einen grandiosen 1. Platz mit nach Hause nehmen.

Zusätzlich starteten wir als Sprulde Hoschis in der Open Klasse und erreichten das A-Finale und erzielten den 2. Platz. Lediglich den Jungs der FreakShow Cottbus mussten wir uns geschlagen geben.

Nach diesem tollen Wettkampf gehen wir motiviert in die Vorbereitung auf das nächste Highlight, das Schweriner Drachenbootfestival.